Firmengeschichte Hersche Airtrock GmbH

Ihr Spezialist für Schuhtrockner, Stiefeltrockner und Kleidertrocknungssysteme

Die Firmengeschichte der Hersche Airtrock GmbH beginnt im Jahr 1992, als die damalige Firma Hersche Vertretungen + Vermarktung als erste in der Schweiz die Vertretung für Schuhtrockner und Kleidertrocknungsysteme übernahm.

Früh hat sich die Firma auf die Entwicklung eigener Lösungen in diesem Bereich spezialisiert und ihren Namen im Jahr 2001 in HERSCHE AIRTROCK geändert. Daraus entstanden ist eine umfangreiche Produktelinie – Schuhtrockner bis 9 Paar, Schuhtrocknungssysteme ab 10 Paar, Schuh- und Kleidertrocknungsschränke in diversen Grössen und mit verschiedenen Ausstattungen sowie individuell anpassbare Warmluftgarderobenschränke – die vom Privatnutzer oder Einmannbetrieb bis zum Grossbetrieb alle Bedürfnisse abdecken. Ergänzt wird die grosse Palette an Trocknungssystemen durch Ionisationsgeräte, die zur Geruchsneutralisation, Entkeimung und Gesundheitsförderung in Innenräumen eingesetzt werden können. Der langjährige Nutzen all dieser Eigenentwicklungen wird seitens der Kunden sehr geschätzt.

Der Generationenwechsel vom damaligen Gründer und längjährigen Inhaber Engelbert Hersche zum heutigen Inhaber und Geschäftsführer Lukas Hersche wurde per Ende 2012 erfolgreich abgeschlossen. Die Ende 2011 gegründete Hersche Airtrock GmbH entwickelt und vertreibt die HERSCHE AIRTROCK-Produktelinie seither im gewohnten Rahmen weiter. Nebst gezielten Produkteverbesserungen im Bereich der Sicherheit und zur Reduktion des Stromverbrauchs sind dadurch in den letzten Jahren etwa Speziallösungen zur Trocknung von Schabracken, Funkhelmen, Kanuausrüstung und Taucheranzügen hinzugekommen. Der Fokus bleibt stets auf der hohen Qualität und der einwandfreien Funktionalität unter Berücksichtigung der individuellen Kundenwünsche. Auch die Servicekontinuität bestehender HERSCHE AIRTROCK-Anlagen bleibt dadurch gewährleistet, sodass auch über 25 Jahre alte Anlagen weiterhin in Schuss gehalten werden können.

Die Produkte der Hersche Airtrock GmbH werden ausschliesslich in der Schweiz hergestellt – die elektrischen Einrichtungen durch die Eisenhart AG, Uster, die Metallkonstruktionen durch die Eri Metallbau AG, Emmen, und die TM Metalltechnik AG, Emmen, die Ausblasbügel durch die Stiftung Brändi, Kriens und die elektronischen Komponenten durch die gys electronic GmbH, Obergösgen – und heben sich durch ihre unvergleichliche Qualität und Funktionalität von anderen Produkten auf dem Markt ab.